Leistungen

 

Wenn die Zeit des Abschiednehmens gekommen ist und Sie sich für eine Einäscherung entscheiden, können Sie uns unter den angeführten Telefonnummern kontaktieren und haben die Möglichkeit, uns Ihr verstorbenes Tier ins Krematorium in Landscha bei Leibnitz zu bringen. Da wir täglich kremieren ist es unter Umständen auch möglich, dass der Tierbesitzer die Asche seines Tieres noch am selben Tag zurückbekommt (ohne Aufpreis). Auf Wunsch holen wir Ihr Tier bei Ihrem Tierarzt oder bei Ihnen zu Hause auch ab wobei wir bei fast allen Tierärzten auf eine langjährige Zusammenarbeit zurückblicken können.

Um eine Verwechslung auszuschließen wird jedes Tier sofort nach Einlangen namentlich registriert. Aufgrund hygienischer und ethischer Richtlinien werden die Tiere bis zur Kremierung, welche innerhalb der nächsten Tage stattfindet, gekühlt aufbewahrt. Die Einäscherungen erfolgen, wie schon erwähnt, ausschließlich "e i n z e l n". Danach haben Sie die Möglichkeit, die Urne Ihres verstorbenen Lieblings mit nach Hause zu nehmen und entweder würdevoll zu begraben oder in der Mitte seiner Lieben eine letzte Ruhe zu geben.

Als Alternative bieten wir auch die Sammelgruft , wo die Asche ohne Urne eingebracht wird, an.

Der Betrieb unterliegt gesetzlich der Kontrolle des zuständigen Amtstierarztes, welcher unter anderem auch die vorgeschriebene elektronische Aufzeichnung der Verbrennungsanlage überprüft.

 

Antragsformular

Fragen

Bei der Einäscherung dabei sein ?

Sehr oft wird diese Frage an uns gerichtet und leider müssen wir sie mit n e i n beantworten.

Der Zutritt zur Verbrennungshalle wurde betriebsfremden Personen behördlich strengstens untersagt.

Bei einer Kremierungstemperatur von 850 bis 1000 Grad ist die Verbrennungsgefahr
für anwesende fremde Personen zu groß . Unser Personal ist dafür geschult und geschützt.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihr Tier zu bringen und sich im Verabschiedungsraum würdevoll von ihm zu verabschieden . Die Einäscherungen erfolgen einzeln und Sie
bekommen die Asche Ihres Tieres zurück.

Auch haben Sie die Möglichkeit die Asche Ihres Tieres abzuholen und selbst in die von Ihnen
ausgesuchte Urne zu betten.

„Da wir selbst Tierbesitzer sind und leider auch schon einige unserer Tiere verloren haben müssen wir aus Erfahrung sagen, dass das Einbringen des Tieres in die Verbrennungsanlage für den Tierbesitzer eine sehr schwierige und leidvolle Tätigkeit wäre.
Sein Tier zu verlieren ist schwer genug und diesen letzten Schritt sollte man unserem Personal überlassen. Das Leid wäre zu groß und man kann es auch nicht vergessen.

Auch unsere eigenen Tiere werden nicht von uns selbst eingeäschert. Bitte vertrauen Sie unserem Personal, welche auch Tierbesitzer sind und Ihr Tier würdevoll behandeln.“
                                                                                                        Renate Reininger

Tipp: Sorgen Sie für die Kremierung Ihres Tieres vor!